IT Hardware für die Foodbranche – Partnerangebot der Prime Computer AG

Banner Prime Computer

Die Digitalisierung ist auch in der Food-Branche nicht mehr wegzudenken und wird zukünftig eine noch wichtigere Rolle spielen. Dafür braucht es die richtige Hardware, welche für den Einsatz in der Gastronomie und anderen Zweigen der Foodbranche die richtigen Eigenschaften mitbringt. Gerade wenn IT-Hardware und Rechenleistung benötigt werden, die mehr können als ein Tablet oder Handy für die Bestellaufnahme im Restaurant.

Passiv gekühlte IT-Hardware wurde in den letzten Jahren immer leistungsstärker und genügt mittlerweile für fast alle Anwendungen in der Gastronomie und anderen Bereichen der Food-Branche. Der Anschaffungspreis ist zwar in der Regel höher, lüfterlose PCs und Server haben aber spezifische Eigenschaften, die in der Food-Branche entscheidende Vorteile bringen können:

1. Zuverlässigkeit
Gerade in der Systemgastronomie ist ein zuverlässiger PC das A und O. Wenn es zu einem Ausfall kommt, funktionieren eine Reihe von automatisierten Arbeitsschritten nicht mehr einwandfrei. Beispielsweise die Bestellaufnahme über Terminals oder die Kassensysteme. IT-Hardware, die speziell für eine möglichst hohe Zuverlässigkeit entwickelt wurde, ist zu bevorzugen. Das sind lüfterlose Computer oder andere IT-Produkte, die Industrie-Standards genügen.

2. Schmutz- und Fettresistenz
IT-Hardware, die in oder zumindest in der Nähe der Küche und anderen Produktionsräumen zum Einsatz kommt, muss einen erhöhten Schutz gegenüber Schmutz und Fett aufweisen. Ideal sind auch hier PCs und Server mit passiver Kühlung und damit ohne Lüfter sowie mit komplett geschlossenem Gehäuse. IT-Geräte mit Lüfter verschmutzen sehr viel schneller, da potentiell staubige und fettige Luft aktiv angesaugt wird. Ein Staubfilter vor dem Lüfter reicht hier nicht aus.

3. Hygiene
Hygiene ist in der Food-Branche unerlässlich. Auch hier haben passiv gekühlte PCs und Server entscheidende Vorteile. Zum einen lässt sich diese Hardware dank der «monolithischen» Gehäuse mit glatter Oberfläche leichter reinigen. Der zweite Vorteil ist, dass keine Luft und damit Schmutz sowie Keime aktiv herumgewirbelt wird.

4. Robustheit
Idealerweise sind PCs und Server für die Food-Branche immun gegen Stösse, Erschütterungen und Vibrationen. Sobald mechanische Teile, wie ein Lüfter oder eine HDD verbaut sind, erhöht sich das Risiko für Unterbrüche oder gar Ausfälle. Zu beachten ist auch die Robustheit gegenüber der Umgebungstemperatur, z.B. wenn die Hardware in einem Kühlraum oder direkt in der Küche platziert werden muss. Die genauen Angaben hierzu können bei den meisten Herstellern nachgefragt werden.

5. Design & Geräuschfaktor
Wenn der PC direkt im Front End eingesetzt wird, wie beispielsweise an der Rezeption eines Hotels oder bei der Kasse, sollte der PC ästhetisch ansprechend und kompakt sein. Ein weiterer ausschlaggebender Punkt für einen unauffälligen und stilvollen Auftritt ist die Lautstärke. Lüfterlose PCs mit SSDs als Datenspeicher arbeiten komplett lautlos.

 

Autor: Fynn Wohlgensinger, Brand & Sales Communication bei der Prime Computer AG


Als Mitglied und Mehrwertpartner des crowdfoods Verbands bietet die Prime Computer AG Mitgliedern exklusiv 10% Rabatt auf alle Produkte. Weitere Informationen zu den Produkten findet man auf der Website der Prime Computer AG., sowie im angehörigen Onlineshop. Den Rabattcode für die Bestellung  erhalten Mitglieder auf Anfrage per Kontaktformular mit Angabe der Mitgliedsnummer.