Interview mit Eric-Oliver Mächler von Eric Mächler Solutions zur StartupBites #FoodSummit19

FoodSummit19 Speaker: Eric-Oliver Mächler von Eric Mächler Solutions

Eric-Oliver Mächler von Eric Mächler Solutions wird auf dem StartupBites #FoodSummit19 die Break out Praxis-Session „How to eCommerce? – Praxistipps & offene FAQ Runde zu Onlineshops, WordPress, Online-Werbung und SEO“ halten. Stefan Kyn, Crowdfoods Botschafter und Herausgeber bei Gründermetropole Berlin, hat sie im Vorfeld dazu interviewt.

Was erwartet die Teilnehmer bei deinem Workshop auf dem Foodsummit19?

Mein Referat ist in 2 Teile unterteilt. Zuerst werde ich ein wenig über eCommerce reden, wo die Probleme liegen, was man machen muss oder besser machen kann. Ich versuche in diesem Referat etwas für die StartUps zu bringen, die erst angefangen haben und ich bringe etwas wovon auch die Unternehmen profitieren können, die da schon länger auf dem Markt sind. Im 2. Teil stelle ich mich dann gleich einer FAQ Runde mit dem Publikum und versuche die Fragen zu beantworten.

Was sind die aktuellen Trends im eCommerce?

Immer mehr Shops arbeiten nur noch mit Aktionen und merken gar nicht, wie sie so ihr eigenes Business zerstören. Anstatt dem eigenen Online Shop ein eigenes Gesicht zu geben, kopiert man andere und wird dadurch komplett austauschbar. Wer nur noch mit Aktionen arbeitet und somit durch den Preis eines Produkts – der zerstört seine Wurzeln.

Gilt „Content ist King!“ auch 2019?

Ich mag dieses Buzzwort wirklich nicht. Was ist Content? Ich sehe auch heute noch viele die dieses Buzzwort so verstehen, dass sie möglich viel heisse Luft in lange Texte verpacken müssen. Und das ist falsch! Wenn man aber Content so versteht, dass es eine spannende informative Geschichte für den Kunden ist – ja dann haben sie recht. Aus diesem Grund sollte es wohl eher „Story ist King“ heissen.

Stationärer Handel – Quo vadis?

Der stationäre Handel muss lernen, dass das Internet nicht der Feind ist. Viele Läden haben Angst vorm grossen bösen Internet und verstecken sich dann. Ein stationärer Handel hat einen grossen Vorteil – er hat meistens ein gutes Lager und gute MA – aus diesem Grund sollten alle Läden auch einen Online Shop haben und sich da zeigen. Ja es ist einfach Schuhe online zu kaufen, aber viele wollen die Ware zuerst anprobieren und austesten bevor sie es kaufen – aus diesem Grund hat Zalando eine Retourenquote von über 75%. Aus diesem Grund gibts ja bereits Versuche, dass Online Shops wieder einen Laden aufmachen (Amazon). Ich denke wir werden in den nächsten Jahren erleben, wie Unternehmen lernen, wie sie die Stärken eines Laden und eines Online Shops verbinden lässt. Wer das aber zuerst lernt, der stationäre Handel oder der klassische Online Shop – das wird sich zeigen.

Über Eric-Oliver Mächler

Mein Name ist Eric-Oliver Mächler, ich bin seit 2003 selbständig unterwegs. Angefangen habe ich 2003 mit einfachem Webdesign, als dann 2005 die ersten Blogs aufgetaucht sind habe ich mich von diesem Virus anstecken lassen. Seit 2008 betreibe ich auch eigene Online Shops und betreue Shops für Kunden.

Ich bin der digitale Feuerwehrmann der Schweiz. Zu mir kommen kleine KMU bis Konzerne wenn sie vor einem digitalen Problem stehen, dass sie selbst nicht mehr lösen können. Das kann zum Beispiel eine Online Marketing Kampagne, die nur Geld kostete, eine Social Media Kampagne, die niemand interessiert hat, oder ein Online Shop sein, der nichts verkauft. Dann komme ich ins Spiel und analysiere von A bis Z alles und löse Ihre Probleme.


Crowdfoods Botschafter: Stefan Kny

Stefan Kyn ist Crowdfoods Botschafter, Co-Founder von Foodbuzz.de, sowie Herausgeber bei Gründermetropole Berlin. Dieses Interview hat er im Vorfeld der StartupBites #FoodSummit19 geführt und zuerst auf Gründermetropole Berlin veröffentlicht.