Update: Food Business & Startup Camp und Popupstore nach 2018 verschoben

29. August 2017
|

Zuerst einmal das Wichtigste vorab: Die Vorbereitungen zur Startup Lounge „Food“ am Freitag, 29.9.2017 sind in vollem Gange, insgesamt präsentieren sich acht spannende Food Startups und Manufakturen an der Startup Lounge „Food“ und der Event ist bald „ausverkauft“ (sofern man das bei kostenlosen Tickets so sagen kann). Das macht uns froh und auch dankbar.

Bei all der Freude gibt es auch einen (kleinen) Wermutstropfen für alle Interessierten, die sich im Rahmen unserer Food X Days auch auf das Food Business & Startup Camp von 30.9. bis 1.10. und Popupstore am 29. und 30.9. gefreut haben.

Leider haben wir nur sehr, sehr wenige Anmeldungen für das Food Business & Startup Camp am Sa. 30.9. und 1.10.2017 erhalten. Wer weiss, was ein Barcamp ist, weiss auch, dass sich damit eine Durchführung zu diesem Termin erübrigt. Daher müssen wir das Camp aufgrund des geringen Interesses für dieses Datum absagen und werden den Event in das Jahr 2018 verschieben. Bereits angemeldete Teilnehmer wurden bereits informiert und erhalten natürlich Ihr Geld für das Ticket zurückerstattet.

Gleiches gilt für den Food Popupstore, mit dem wir Food Startups eine zusätzliche Verkaufsmöglichkeit bieten wollten. Dieser Store wäre allerdings nur sinnvoll gewesen, wenn sich mindestens 10 Storepartner gemeldet hätten – was leider nicht der Fall war. Und leider musste unsere Backup Option – bei weniger Storepartner ein Food Startup Regal bei einem befreundeten kleinen Foodshop (der selber noch ein Startup ist) einzurichten – krankheitsbedingt uns absagen (an dieser Stelle gute Besserung!). Daher leider gibt es dieses Mal auch keinen Food Popupstore.

Warum das mit dem parallelen Food Business & Startup Camp (und Popupstore) nicht geklappt hat – unsere Vermutung

Bei der Planung der ersten Food X Days mit gleich drei Teilevents – Startup Lounge, Food Camp und Popup Store, waren wir wohl etwas zu ambitioniert.

Wir haben nicht berücksichtigt, dass es gerade im September eine Vielzahl an anderen Foodevents gibt. Teils sind diese Events aber auch erst viel später nach der Publikmachung unseres Events aufgesetzt und bekannt gemacht worden, sodass wir davon keine Kenntnis haben konnten.

Sicher haben wir auch unterschätzt, dass eine Konferenz im „Barcamp“ Format nicht bei jedem Beteiligten aus der Foodbranche auf Akzeptanz stösst. Zum einen ist das Format nicht allen bekannt und für den einen oder anderen speziell aus der etablierten Foodbranche sicher sehr ungewöhnlich, denn ein Barcamp kennt kein vorher feststehendes Programm mit Speakern, sondern das Programm wird erst am ersten Konferenztag durch alle erstellt.

Zum anderen findet ein Barcamp meist an einem Wochenende statt, was vor allem bei angestellten Mitarbeitern der Foodbranche weniger Anklang findet. Auf der anderen Seite sind Barcamp-Kenner und Foodblogger es gewohnt, dass Barcamps üblicherweise komplett kostenlos sind – hier hat die, wenn auch sehr geringe Konferenzgebühr, sicher auch für Unverständnis und Akzeptanzprobleme gesorgt.

Wir haben daraus gelernt und werden diese Herausforderungen für die Zukunft berücksichtigen. Daher werden wir auch in 2018 weitere Food X Days Events anbieten, nur werden wir diese voneinander zeitlich entkoppeln:

  • Zukünftig wird es eine spezielle Startup Food Business Konferenz an einem Wochentag unter der Woche (voraussichtlich im März 2018, an einem Di., Mi. oder Do.) geben.
  • Zusätzlich planen wir in 2018 davon getrennt ein Food Business Barcamp nur an einem Samstag.
  • Ebenfalls sind weitere Startup Lounge „Food“ Events an wechselnden Orten (jeweils immer Freitags) geplant.
  • Diese Events werden – bei Bedarf und Nachfrage seitens der Food Startups – ergänzt um Verkaufsevents – ob nun als Markt, Messe oder Popup Store.

Trotz der Absage des Barcamps und Popupstores freuen wir uns nun umso mehr auf Eure Teilnahme bei der Startup Lounge „Food“ am 29.9. – denn dieser Eventfindet in jedem Fall statt. Über weitere Food X Days Events in 2018 halten wir Euch gerne via unseren Newsletter auf dem Laufenden.

Was denkt Ihr? Woran lag es, dass nicht genug Teilnehmer für das Camp und den Popupstore zusammen kamen? Vielleicht ist ein Camp oder ein Store ja auch gar nicht interessant für Food Startups und die Foodbranche? Wir freuen uns über Eure Meinungen und Kommentare hier im Beitrag.

MR. WOM macht Marken weitererzählbarer. Wir sind der erste Full Service Word of Mouth (WoM) Marketing Provider der Schweiz. Als einer der wenigen WoM Dienstleister im deutschsprachigen Raum bietet MR. WOM 360° Komplettlösungen für Word of Mouth Marketing aus einer Hand: Strategie, Umsetzung, WoM Systeme & Kanäle sowie Trainings. Mehr erfahren...

Ein Kommentar

am Update: Food Business & Startup Camp und Popupstore nach 2018 verschoben.

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Feedback ist wertvoll für uns. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

Bitte warten...